Einrichtung / Garten / Wohnen

Wenn der Garten durch Sonnenkraft leuchtet

Wer es Abends gerne hell und bunt in seinem Garten haben will, der verwendet dafür Solarleuchten. Diese Leuchten sind preisgünstig, verbrauchen keine Energie und lassen sich problemlos in jeden Garten integrieren. Entscheidet man sich dann noch für Solarleuchten in Tierfigur dann entsteht sogar noch ein lustiges Durcheinander, ein wunderbarer passender Kontrast ein leuchtender Frosch neben einer Blume oder einem Strauch.

Es gibt die Solarleuchten in den verschiedensten Formen, Farben und Preisklassen. Allesamt haben sie aber gemeinsam, sie verwandeln den Garten in ein Meer aus Licht und Farben und das ohne dabei Stromkosten zu verursachen.

Solarkugeln für den Gartenteich

Wer einen Teich besitzt, der kann diesen ebenfalls ohne Strom hell leuchten lassen. Hierfür sind vor allem sogenannte Solarkugeln hervorragend geeignet. Diese Kugeln gibt es sogar in Ausführungen mit sieben langsam ineinander gehenden wechselnden Farben. Diese Kugeln sind äußerst vielseitig machen überall einen ausgezeichnet guten optischen Eindruck.

Solch eine Solarkugel kann auf die Wasseroberfläche des Teiches gelegt werden, da sie schwimmfähig ist. Genau so gut kann sie aber auch auf den dazugehörenden Erdspieß ins Erdreich gesteckt werden, bzw. man legt sie einfach als Blickfang auf den Rasen.

Möglich wird diese Farbenvielfalt einzig und allein durch die Sonne. Das in der Solarkugel integrierte Solarmodul lädt tagsüber den eingebauten Akku auf. Bei angehender Dunkelheit schaltet sich das Licht dann einfach ein und bei Helligkeit wieder aus.

Solarstrahler als Bewegungsmelder

So ein Solarstrahler kann auch bezüglich der Sicherheit ganz nützlich sein. So eine Art Strahler ist vielseitig einsetzbar, zum Beispiel bei Garageneinfahrten, in Eingangsbereichen und bei verschiedenen Räumen.
Das besondere an dieser Vorrichtung, der Solar-Strahler stellt sich mit seiner Leuchtintensität ganz auf die vorhandene Umgebung ein.

Das bedeutet, sobald eine Person, ein Lebewesen den Erfassungsbereich des Bewegungsmelders betritt, schaltet der Solarschalter auf Intensivstufe mit besonders hellem Licht. Diese starke Beleuchtung ist in der Regel auf 30 Sekunden begrenzt, solange in dieser Zeit keine neue Aktivierung stattfindet.

In Zeiten ohne Aktivierung besitzt der Solar-Strahler eine andauernde Grundhelligkeit, bei der alle LED-Lampen mit geringer Intensität leuchten.
Das Element ist durch ein Gelenk verstellbar und mit dem dazu gehörenden Befestigungsmaterial immer optimal zur Sonne hin ausrichtbar.

Somit ist ein Solarstrahler nicht nur dazu geeignet, den Garten in einem tollen Licht erstrahlen zu lassen, er dient auch zur Sicherheit. Beide Anwendungsmöglichkeiten sind mit möglichst wenig Aufwand an Energie durchführbar.
Ein Beweis, dass mithilfe der Sonne vieles machbar ist!