Handwerk / Haus / Wohnen

Damit wird die Küche ganz einfach gemütlicher

Das ist zwar die preiswerteste Lösung, allerdings kann damit vorübergehend der Küche eine entsprechende Optik verliehen werden. Auf diese Weise kann man die Küche mit wenig Aufwand wohnlich gestalten. Die Auswahl an Mustern und Farben bei selbstklebenden Folien ist riesig, der eigenen Kreativität sind in diesem Fall keine Grenzen gesetzt.

Sollte bei Auszug die Küche wieder in ihren Urzustand zurückversetzt werden müssen, kann die Folie mithilfe eines Föhns wieder abgezogen werden. Die Türschränke können sogar farbig gestrichen werden. Es gibt speziell gefertigte Farben für Anstriche auf Kunststoffoberflächen bzw. Zusätze zu normalen Lackfarben. Anders als bei einer Folie, ist die Farbe allerdings nicht mehr zu entfernen, was bei einer Mietwohnung bedenkt werden sollte. Es gibt Folien für die Wandverkleidung, die einem Fliesenbelag täuschend ähnlich sehen, diese können leicht verarbeitet werden, wie zum Beispiel Tapeten. Zudem ist sie feuchtigkeitsunempfindlich und sehr pflegeleicht.

Vorgehensweise selbstklebende Folie auftragen

Die Folie wird mit 2 cm Überstand für Türen und Blenden zurechtgeschnitten. Ein aufgezeichneter Raster auf der Schutzfolie vereinfacht dieses Vorgehen.

Das Schutzpapier wird nur zum Teil abgezogen, die Folie wird angelegt, Stück für Stück wird die Folie mithilfe eines Tuches angedrückt.

Die Kanten werden mit einem scharfen Messer schräg beschnitten. Bei diesem Vorgang darf kein Rand stehen bleiben. Die Folie fest anreiben.

Der Wandbelag ausgeprägter Kunststofffolie wird mit einem Cuttermesser an einer Metallschiene zugeschnitten

Wenn alte Fliesen verkleidet werden müssen, eignet sich dazu vor allem ein Dispersionskleber. Bei saugenden Untergründen reicht ein Spezialtapetenkleister.

Ein Lackanstrich für die Türen ist ebenfalls eine preiswerte Alternative. Hier müssen vorab die Untergründe gründlich gereinigt und angeschliffen werden.

Fazit: Diese Methode ist bestimmt keine endgültige Lösung und daher nur von begrenzter Dauer. Vor allem wenn man momentan knapp bei Kasse ist, oder man sowieso demnächst eine neue Küche erwirbt, dann ist die selbstklebende Folie die preisgünstigste und einfachste Alternative.
Hat vor allem den Vorteil, dass diese Arbeiten relativ leicht selbst ausgeführt werden können. Mit etwas Geduld und bedachter Vorgehensweise dürfte dieses Vorhaben gelingen.
Bezüglich der Muster und Farben kann man hier seine Vorstellungen und Wünsche problemlos verwirklichen. Diese Vorgehensweise kann schnell und problemlos vollzogen werden, Fehler sind nahezu ausgeschlossen. Wer sich diesbezüglich unsicher ist, der kann sich im Fachhandel zu diesem Thema ausführlich beraten lassen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, sich im Internet darüber zu informieren.